Volvo V40 R-Design mit neuer Ausstattungslinie

Der neue Volvo V40 R-Design wird auf dem Pariser Autosalon 2012 präsentiert. Der schwedische Hersteller hat dem Kompaktwagen, der in diesem Jahr auf dem Markt erschienen ist, zusätzlich ein Sportprogramm verordnet. Mit dem Kompaktmodell Volvo V40 startete der schwedische Autohersteller Volvo einen Angriff auf den Audi A3 und BMW 1er.

Anfang des Jahres stelle der schwedische Autobauer auf dem Genfer Salon 2012 erstmalig seinen Volvo V40 vor. Nun legen die Skandinavier mit dem R-Design-Ausstattungspaket für dieses Modell auf dem Pariser Autosalon 2012 nach. Der Volvo V40 R-Design wirkt nach seiner Modifizierung vor allem optisch dynamischer.

Das emotionale Äußere spricht Menschen an, die mit dem Fahrzeug auch ihre Persönlichkeit ausdrücken möchten. Der Kühlergrill der markanten R-Design Front glänzt in schwarzem Klavierlack. Die R-Design Ausstattungsvariante des Volvo V40 unterscheidet sich in erster Linie von den übrigen Modellen in den leicht veränderten Design-Elementen an der Karosserie. So verfügt der aufgefrischte Audi A3-Konkurrent über einen Doppelauspuff, einen Diffuser und senkrecht angebrachte Tagfahrleuchten. Darüber hinaus verpassten die Schweden dem Volvo V40 eine blaue Sonderlackierung.

Modifiziertes Sportfahrwerk
Das modifizierte Sportchassis ist um zehn Millimeter tiefer gelegt als das Standardfahrwerk. Federn und Stoßdämpfer sind knackiger abgestimmt und ermöglichen dem Fahrer eine perfekte Kontrolle, auch bei betont sportlicher Fahrweise. Die McPherson Federbeine vorn sind mit 25 Zentimeter langen Pleuelstangen verstärkt. Durch die besondere Steifigkeit können seitliche Belastungen besser absorbiert werden. Hinten verfügt der Volvo V40 über Einrohrdämpfer, die ein gemeinsames Ventil zur Regelung der Zug- und Druckstärke besitzen. Die damit verbundenen kürzeren Strömungswege sorgen für ein besseres Ansprechverhalten der Dämpfer. Der vergrößerte Durchmesser der Querstabilisatoren trägt ebenso zur Fahrdynamik bei.

Durch die Überarbeitung des Kompaktwagens hin zu einem sportlicheren Modell möchte Volvo vor allem jüngere Käufer ansprechen. Dafür sollen auch die speziell designten, 17 bzw. 18 Zoll großen Alu-Felgen und die neue Außenfarbe „Rebel Blue“ sorgen. Auch das neu gestaltete Cockpit verdeutlicht die sportlichen Ambitionen des Volvo V40 R-Design: Die Instrumentenanzeige besitzt ein blaues Hintergrund-Layout, das Lenkrad wurde ebenfalls modifiziert und auch über Sportsitze mit Leder-Bezug dürfen sich die Kunden von Volvo freuen. Das stärkste Aggregat.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V40:

  • 7,0 – 4,0 (innerorts), 4,7 – 3,4 (außerorts), 5,5 – 3,6 (kombiniert)
  • CO2-Emissionen (kombiniert): 185 – 94 g/km
  • CO2-Effizienzklassen: E – A+

    Innen ist das Cockpit mit speziell gestalteten R-Design-Elementen bestückt. Dazu gehören das Lenkrad, der Schalthebel, Sportpedale, Fußmatten, neue Aluminium Einlagen, edle Kontrastnähte und ein schwarzer Fahrzeughimmel. Auch die Technik steckt im neuen Volvo V60, erkennt Fußgänger und bremst selbsttätig. Außer den speziellen Details verfügt der Volvo V40 R-Design über alle Design- und Sicherheitselemente sowie Fahrer-Assistenzsysteme, die auch für den Volvo V40 erhältlich sind.

    Wem das zu viel Dampf unter der Haube ist: Für die Ausstattungslinie R-Design steht das komplette Antriebsprogramm des Volvo V40 zur Verfügung also angefangen bei Spardiesel D2 mit 115 PS.

    Der neue Volvo V40 R-Design wird auf allen Märkten erhältlich sein, auf denen auch der Volvo V40 angeboten wird. Die Volvo Car Corporation erwartet, dass sich rund zehn Prozent aller Käufer eines Volvo V40 für die besonders sportive R-Design Ausstattungslinie entscheiden werden.